Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 Buchtips

Alleine schon das ständige Gefühl, es zerknistert jemand Papier in ihrem Kopf ist ein Symptom, das einen Patienten zum Wahnsinn treiben kann. (Gomplete Repertorium, Seite 463). Unter dieser Rubrik - Kopf- Geräusche - wird das Mittel Cimicifuga nachgetragen werden, sowie eine Rubrik - es zerknistert jemand Papier in ihrem Kopf- neu eingerichtet werden, mit dem Eintrag Cimicifuga.

In den Symptomen: Wenn ihr Sohn nicht rechtzeitig nach Hause kommt, dann läuft sie los und sucht ihn wie eine ,,Irre". Sie wird dann panisch und entwickelt die Vorstellung, ihr Kind ist weg, kommt nicht mehr nach Hause. Ist ihr Sohn nicht im Haus, und das Telefon klingelt, bekommt sie panische Angst; können Sie das hier vorliegenden Leitsymptom des Cimicifuga-Zwangsmusters gut erkennen. Cimicifuga erwartet, beziehungsweise hat die ,,fixe Idee", eine schreckliche Nachricht in bezug auf nahestehende Personen zu erhalten. Diese ,,fixe Idee" kann in der Schwangerschaft einer chronischen Cimicifuga-Patientin, mit der Angst um ihr noch nicht für sie bildlich wahrzunehmendes Kind, zur Psychose werden. Cimicifuga braucht zur Beruhigung immer eine ,,optische Bestätigung", dass nichts Schreckliches geschehen ist.

Die Unruhe und die Schlafstörungen sind ein Ausdruck dieser Psyche und haben ihre Basis auf gar keinen Fall in einer Schilddrüsenüberfunktion. Die Schilddrüsenüberfunktion ist hierbei lediglich ein in Gewichtung und Hierarchisierung zweitrangiges Symptom.

Als homöopathische Therapie kommt ausschließlich Cimicifuga als Simile in Betracht.

Verordnung: Eine Gabe Cimicifuga M

12 Tage nach der ersten Gabe Cimicifuga M:

- Die Patientin berichtet: ,,Es ist ein Wunder geschehen, ich bin seit dreißig Jahren zum
   ersten Male ohne Schmerzen. Hätte ich zehn

10