Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 Buchtips

Bei einem sochen Rückfall (alle Beschwerden befinden sich auf der psychischen Ebene), ist auf jeden Fall die nächst höhere Potenzierung bei der Mittelvergabe zu wählen.

Verordnung: Cimicifuga XM

Anmerkung

Schon drei Tage nach der Gabe Cimicifuga XM war die Patientin völlig frei von Beschwerden.

Ein Rückfall ist bei dieser Patientin jedoch immer möglich, da durch das Fehlen der Schilddrüse und die daraus folgende notwendige Substitution mit Thyroxin eine vollständige Heilung unmöglich ist.

Sie sehen an diesem Fall deutlich, wie spekulativ die Schulmedizin Patienten in ihrer Krankheit diagnostiziert.

Die Patientin wurde von Seiten der Schulmedizin auf ,,ihre Schilddrüse reduziert". Dass eine akute Schilddrüsenüberfunktion auch einen kleinen Teil der Symptome aufweisen kann, wie sie bei dieser Patientin auftreten, wurde zum Anlass genommen, diesen kleinen Symptomenanteil zum Problem als Ganzes zu erkären. - Der Mensch, reduziert auf die zur Zeit messbaren Parameter und Symptome einer Schilddrüseniiberfunktion, ohne Berücksichtigung der Gesamtheit seiner Beschwerden und der sich chronologisch entwickelnden chronischen Krankheit.

Fall

Eine Patientin, die mich 1983 in meiner Praxis in Bielefeld aufsuchte, veröffentlichte 1986 unter dem Titel ,,Ein interessanter Fall von Erstverschlimmerung" (Zeitschrift für Klassische Homöopathie 2/86) ihre Behandlungsgeschichte, so wie sie sie erfahren hat. Sie ist Plastische Chirurgin und praktiziert heute als Homöopathin.

,,Von G. Hoymann -

Ich hatte im Juni 1982 einen Schlaganfall, kam schließlich nach 4 Wochen ins Reha-Zentrum nach Braunfels, habe 5 Monate im Rollstuhl

14